20.08.2015

Köstlicher Zwetschgenkuchen

Ich bin eigentlich gar nicht so wild auf den jährlichen Start der Pflaumen- und Zwetschgensaison. Aber sobald alle anfangen, von den dunklen Früchten zu schwärmen, backe ich zumindest einmal im Jahr den Zwetschgenkuchen nach einem "alten" Rezept meiner Mum nach. Da werde ich immer ein wenig wehmütig, denn auch knapp 15 Jahre nach ihrem Tod fehlt sie mir immer noch sehr. Also ein "Tribute to Mum", genießt einen saftigen Rührkuchenteig mit frischen, richtig reifen Früchten.



Zutatenliste für eine Springform mit 24 cm Durchmesser (oder kleiner):

125 g Zucker
3 Eier (Größe M)
125 g weiche Butter
1 Teel. Bio-Vanille-Extrakt
200 g Mehl
1 geh. Teel. Backpulver
mind. 500 g Zwetschgen (alternativ Pflaumen)
2 Essl. Milch


Den Zucker mit dem flüssigen Vanilleextrakt und den Eiern schaumig rühren. 125 g Butter bei kleiner Temperatur zergehen lassen und abkühlen. Zu der Ei-Zucker-Masse geben und gut mixen. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver mischen und zum Teig geben. 2 Esslöffel Milch hinzugeben und schon ist der Rührteig fertig.

Die entsteinten Zwetschgen oder Pflaumen kreisförmig auf den Teig legen (versinken später von allein in den Teig) und ca. 50 min bei 160 Grad im Backofen mit Umluft backen.

Wer mag, kann noch Streusel mit auf die Früchte geben und mitbacken. (2 Teile Mehl, 2 Teile Zucker, 2 Teile Butter , dazu etwas Vanille und/oder Zimt)

Der Kuchen schmeckt am allerbesten mit Sahne (ist ja klar ;))!

Ich wünsche Euch gutes Gelingen und wie immer
VIEL GAUMENVERGNÜGEN

Eure Kiks

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen